always the right powder for you!
the grinding authority

Egal ob Sie auf der Suche nach einem Dienstleister oder einem Problemlöser sind. Wir stellen uns ganz auf Ihre Bedürfnisse in Bezug auf Kunststoffvermahlung oder -Veredelung ein. Service, Innovation und Flexibilität bei gleichbleibender DG Qualität.

Was können wir für Sie tun?

Präsentierter Inhalt

DG Wissen
Hier finden Sie aktuelle Umfrageergebnisse und News über Prozesse, Materialien und Konzepte – immer mit dem Fokus auf Mehrwert für Sie.


mehr erfahren

DG Dialog
Hier sammeln wir Wissen aus unserem Netzwerk – für unser Netzwerk. Beispielsweise zu Trends, Bedarfen und Prozessen.

mehr erfahren

DG Service
Wir machen es Ihnen so einfach wie möglich, mit uns zusammenzuarbeiten – beispielsweise mit Kennenlernaktionen, Darstellung unserer Workflows und Schulungsvideos.

mehr erfahren

Neues, elektrophotographiebasiertes Druckverfahren der TH Köln.
Feinere Auflösungen und Strukturen – praktisch ohne Abfall.

Die TH Köln, Fakultät für Informatik und Ingenieurswissenschaften, Institut für allgemeinen Maschinenbau, Labor für Werkstoffe; Projektleiter Simon Öchsner

Für ein neues 3D-Druck-Verfahren ein Pulver aus ABS herzustellen, das es bislang nicht auf dem Markt gab.

In (zeit)aufwendigen Versuchen wurden zwei verschiedene Partikelgrößen in zwei Settings entwickelt. Eines davon (das Pulver wurde nachträglich mit XX Material beschichtet) erwies sich als ebenso praxistauglich wie wirtschaftlich. Die TH Köln stellt bei der Entwicklung des neuen Verfahrens das Know-how rund um Materialtechnik, Materialprüfung und Spezifikationen zur Verfügung. Eine auf Keramikdruck spezialisierte Firma aus dem Saarland kümmert sich um Maschinen und Technik.

Erfolgsquote
100 %

Auflösungen/Strukturen verfeinert
Die Korngröße ist mit 40µ feiner als bei anderen 3D-Druck-Verfahren

Digitaler Nachweis
Das neue Pulver ist ein Game Changer – nicht zuletzt, weil dank der Dokumentation die Menge jederzeit hochskalierbar ist.

Materialeffizienz gesteigert.
Aufgrund des neuen Verfahrens fällt künftig praktisch kein Abfall an.

Materialausbeute
88 %

Neues Druckverfahren ermöglicht

„ Wir haben uns bei DG sehr gut betreut gefühlt. Die Experten sind äußerst kompetent, wissbegierig und haben große Lust auf Innovationen. Die Ausstattung und die Möglichkeiten des Technikums sind sehr gut, auch und gerade für unsere Kleinmengen. «

Simon Öchsner, TH Köln

Industrieller Standard
erreicht!

Timeline
Start: 05/2023, Projektende: voraussichtlich 2029

Bis zur Serienreife dauert es noch etwas. Aber nach diesem Durchbruch bei der Pulverherstellung sind wir zuversichtlich, dass unser Verfahren wettbewerbsfähig wird. Und DG wird auch auf dem weiteren Weg bis zur Marktreife an unserer Seite sein.

Simon ÖchsnerTU Köln

Das könnte Sie auch interessieren

  • Dr. Jürgen Flesch

    Dr. Jürgen Flesch wird als weiterer Geschäftsführer der Dressler Group bestellt.

    mehr erfahren

  • Sponsoring

    Seit 2017 fördert die Herbert-Dressler-Stiftung regelmäßig akademische Arbeiten und unterstütz den Lehrstuhl für Kunststofftechnik an Hochschule Bonn Rhein-Sieg, TH Köln und anderen.

    mehr erfahren

  • Globale Präsenz

    Wo wir herkommen, wohin wir liefern und welche Branchen wir bedienen.

    mehr erfahren

  • Ausbildungsstandards

    Unser wichtigster Rohstoff: Know-how.

    mehr erfahren

mehr erfahren

This site is registered on wpml.org as a development site. Switch to a production site key to remove this banner.